Sicherheitshinweis
Die vielen positiven Rückmeldungen über die Resultate unserer Produkte freuen uns sehr.
Mit dem Wachstum unseres Betriebes haben wir im Zusammenhang mit unseren Produkten leider auch negative Erfahrungen machen müssen. Die Erkenntnisse daraus haben uns veranlasst, diesen Sicherheitshinweis zu schaffen.

Produktekontrolle und Überprüfung
Unsere Produkte werden laufend getestet, damit sie den gesetzlichen Anforderungen entsprechen. Diese Werte, können aber keine Aussagen auf die Wirkung des Produktes beim Menschen machen.
Die Reaktion bei der Einnahme von CBD-Produkten mit dem erlaubten Anteil THC (weniger als 1%), ist von Mensch zu Mensch sehr unterschiedlich, genau wie bei Medikamenten auch.
Hanf/Cannabis enthält über 100 Cannabinoide und über 400 Wirkstoffe mit beruhigenden und entzündungshemmenden Eigenschaften.

Produkterecht
CBD Gfeller untersteht dem Chemikalien Gesetz und produziert CBD-Produkte für Duftlampen. Die Einnahme dieser Produkte geschieht auf eigene Gefahr und eigenes Risiko. Laborberichte und die Kontrollen vor Ort durch die Polizei bestätigen aber, dass die Produkte
von CBD Gfeller die gesetzlichen Anforderungen erfüllen.

Produkteabgabe
Sämtliche Produkte von uns sind versiegelt. Überprüfen sie bitte beim Kauf diese Siegel um sicherzustellen, dass sie ungeöffnet sind. Nach Gebrauch die Produktehüllen bitte fachgerecht entsorgen. Besten Dank.

Fahrfähigkeit im Strassenverkehr
Die Einnahme von CBD-Produkten und auch Medikamenten können die Fahrfähigkeit beeinträchtigen.
Art. 31 Abs. 1 und 2 Strassenverkehrsgesetz (SVG)
Der Führer muss sein Fahrzeug ständig so beherrschen, dass er den Sorgfaltspflichten nachkommen kann.
Wer wegen Alkohol-, Betäubungsmittel- oder Arzneimitteleinfluss oder aus anderen Gründen (*) nicht über die erforderliche körperliche und geistige Leistungsfähigkeit verfügt, gilt während dieser Zeit als fahrunfähig und darf kein Fahrzeug führen.
(*) darunter fallen z.B. der Sekundenschlaf, Übermüdung, psychische und physische Beeinträchtigungen etc.
Art. 2 Abs. 1 und 2 Verkehrsregelnverordnung (VRV)
Die Fahrunfähigkeit gilt als erwiesen, wenn Im Blut des Lenkers der Wirkstoff THC (Cannabis mit einer Konzentration von 1.5 µg/L (=Mikrogramm pro Liter Blut) nachgewiesen wird.
Auch CBD-Hanf enthält geringe Mengen (maximal 1%) des berauschenden Wirkstoffs THC.
Damit besteht auch bei legalen CBD-Produkten die kleine latente Gefahr, dass der Grenzwert von 1,5 Mikrogramm überschritten wird.

Strafrechtliche Konsequenzen durch das Gericht
Art. 91, Ziffer2b Strassenverkehrsgesetz (SVG)
Mit Freiheitsstrafe bis zu 3 Jahren oder Geldstrafe wird bestraft, wer aus anderen Gründen fahrunfähig ist und ein Motorfahrzeug führt

Administrative Massnahmen durch das Strassenverkehrsamt
Art 16c, Abs. 1c und Abs. 2a Strassenverkehrsgesetz (SVG
Eine schwere Widerhandlung begeht wer wegen Betäubungs- oder Arzneimitteleinfluss oder aus anderen Gründen fahrunfähig ist und in diesem Zustand ein Motorfahrzeug führt.
Nach einer schweren Widerhandlung wird der Lernfahr- oder Führerausweis für mindestens 3 Monate entzogen.

Verhaltensregeln
Fazit: Du solltest nach dem Konsum von CBD-Produkten aus Sicherheitsgründen kein Fahrzeug lenken. CBD beruhigt und entspannt und kann bei entsprechender Dosierung zu Sedierung und Schläfrigkeit führen. Aufgrund der Definition «aus anderen Gründen fahrunfähig» ist hier ein Verstoss gegen das SVG ebenfalls gegeben.